Indien – Glanzlichter Rajasthans

Reisenummer GEBIND20092020

© Gebeco, Skyum, Brian (Sky)

Reisestart: 20.09.2020

Reiseende: 01.10.2020

Arrangementpreis pro Person in Euro

KategoriePreis
Doppelzimmer1585
Einzelzimmer1840
Ideal für
  • Alleinreisende
  • Begegnungen
  • Kulturliebhaber
  • Naturliebhaber

Reise anfragen

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an gruppenreisen@westfalen-urlaubsreisen.de widerrufen.

1. Tag: Willkommen im Land der Maharajas
Direktflug nach Delhi.

2. Tag: Von Delhi nach Agra
In der Nacht Ankunft in Delhi und Begrüßung durch die Reiseleitung. Wir erkunden die kontrastreiche Hauptstadt. In Neu-Delhi sehen wir die Parlamentsgebäude  und das India Gate. In Alt-Delhi spiegelt sich das typisch indische Stadtleben wider. Hier erwarten uns unter anderem die Freitagsmoschee und die Mahatma  Gandhi Gedenkstätte Raj Ghat. Am späten Nachmittag Fahrt in die zwei Jahrtausende alte Stadt Agra. 200 km (F, A)

3. Tag: Agra: wunderbares Taj Mahal!
Der Höhepunkt einer jeden Indien-Reise wartet am Morgen auf uns: das Taj Mahal! Das Denkmal der Liebe ist in Wirklichkeit noch viel schöner und  beeindruckender als es je ein Bild vermitteln kann. Über 20 Jahre lang haben knapp 20.000 Menschen an dem prächtigen Gebäude gearbeitet und es mit  liebevollen Intarsienarbeiten verziert. Darüber hinaus bewundern wir auch das Rote Fort in Agra, eine der größten Befestigungsanlagen der Welt. Hier wurde der  Erbauer des Taj Mahal von seinem Sohn festgehalten, da er die Staatsfinanzen mit dem Bau des Taj Mahal ruiniert hatte. (F, A)

4. Tag: Von Agra über Fatehpur Sikri nach Jaipur
Zunächst Weiterfahrt nach Fatehpur Sikri. In der verlassenen Kaiserstadt sehen wir die großzügig angelegte Palastanlage aus dem 16. Jahrhundert und das  beeindruckende Siegestor, das mit seinen 53 Metern das höchste Portal Indiens ist. Die Begegnung mit Schülern und Lehrern einer Dorfschule ist eine weitere  lohnende Unterbrechung. Am späten Nachmittag haben wir in Jaipur die Möglichkeit, während einer Rikshafahrt durch die bunten Basare der Altstadt ein  Potpourri von Gerüchen und Farben zu schnuppern. Wagen Sie ruhig ein Pläuschchen mit einem der Händler, Ihr Reiseleiter hilft Ihnen, Brücken zu schlagen. 260 km (F, A)

5. Tag: Jaipur: die rosarote Stadt
Wir unternehmen einen Ausflug zur elf Kilometer entfernten Festung Amber. Hier sehen wir den im 16. Jahrhundert erbauten Palast. Malerisch an den Hängen  des Aravalli Gebirges gelegen, bietet die Festung einen wunderschönen Ausblick auf die Umgebung. Zu den Höhepunkten der Stadtbesichtigung am Nachmittag  zählen der Palast der Winde mit seiner sagenhaften Fassade, das Freiluftobservatorium Jantar Mantar und der Stadtpalast, der bis heute teilweise von der königlichen Familie bewohnt wird. (F, A)

6. Tag: Von Jaipur nach Bundi
Von Jaipur aus führt die Fahrt nach Bundi, einer idyllisch gelegenen Kleinstadt im Aravalligebirge. Hier besuchen wir das malerische Chattar Mahal, Palast der  Hara-Könige. In der Galerie Chitra Shala befinden sich wunderschöne Fresken aus dem 17. und 18. Jahrhundert, die im Bundi-Stil das kulturelle und religiöse  Leben dieser Zeit widerspiegeln. Zur Entspannung noch etwas Bollywood gefällig? Im lokalen Kino lässt sich so mancher Kontakt knüpfen. Ihr Reiseleiter ist gerne  behilflich! 200 km (F, A)

7. Tag: Von Bundi über Chittorgarh nach Udaipur
Auf dem Weg ins Venedig des Ostens besuchen wir die berühmte Festung von Chittorgarh. Der rituelle Selbstmord der Rajputen während mehrfacher  Belagerungen durch islamische Heere wurde hier zur Legende des Widerstandes. Später Ankunft in Udaipur. 250 km (F, A)

8. Tag: Udaipur: Bootsfahrt und Stadtpalast
Der Stadtpalast von Udaipur ist prächtiger Ausdruck des Kunstverständnisses und Reichtums der Mewar-Herrscher. Auch ein ausführlicher Basarbummel in der  Altstadt ist unbedingt lohnenswert. Hier finden wir den Jagdish-Tempel aus dem 17. Jahrhundert, der rund um die Uhr von Einheimischen besucht wird, um hier  ihre Puja, ihre Götterverehrung abzuhalten. Je nach Wasserstand bietet sich uns die Möglichkeit einer Bootsfahrt auf dem Pichola-See. (F, A)

9. Tag: Von Udaipur nach Jojawar
Nach dem Frühstück setzen wir unsere Fahrt durch die Aravalli-Gebirgskette in Richtung Jojawar fort. Unterwegs bewundern wir den Indien – Glanzlichter  Rajasthans einmalig schönen Jain-Tempel von Ranakpur, der auf 1.444 marmornen Säulen ruht. Am Abend bleibt noch Zeit, um das lebhafte Basarstädtchen zu  erkunden. 160 km (F, A)

10. Tag: Von Jojawar nach Pushkar
Unsere abwechslungsreiche Route führt uns heute in die heilige Stadt Pushkar, idyllisch an einem See inmitten der Wüste Thar gelegen. Dieser Pilgerort nimmt in  der Hierarchie der Hindus einen sehr hohen Rang ein. Besonders zum Pushkarfest sind hier tausende von Pilgern anzutreffen. 170 km (F, A)

11. Tag: Von Pushkar nach Delhi
Heute machen wir uns auf den Rückweg in Richtung Delhi. Die letzten Stunden in Indien können Sie frei nach Ihren Wünschen gestalten. Bis zum Abend stehen Ihnen noch einige Zimmer zum Frischmachen zur Verfügung. Später erfolgt die Fahrt zum Flughafen. (F, A)

12. Tag: Ausgeträumt …
Am Morgen Ankunft in Deutschland.

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.
(F=Frühstück, A=Abendessen)

  • Besuch des Taj Mahal
  • Pilgerort Pushkar inklusive
  • Übernachtungen in ehemaligen Maharajapalästen

  • Busanreise von OWL nach Frankfurt und zurück (mindestens 15 Personen). Zustieg möglich in Versmold, Halle, Herford, Bielefeld und Paderborn
  • Flüge mit Lufthansa ab/bis Frankfurt in der Economy-Class bis/ab Delhi
  • Luftverkehrssteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren
  • Rundreise/Ausflüge im landestypischen Reisebus mit Klimaanlage
  • Transfers am An- und Abreisetag
  • 10 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
  • 10x Frühstück, 10x Abendessen

  • Visum für deutsche Staatsangehörige: 130 Euro

Gebeco GmbH & Co. KG

Die AGB des Anbieters auf der Website von Gebeco GmbH & Co. KG: Hier klicken

Oder zum direkten Download: Hier Klicken

PalimPalim