Breslau | Venedig an der Oder

ReisenummerAKEBRE06072021

© Wroclaw Official

Reisestart: 06.07.2021

Reiseende: 11.07.2021

Arrangementpreis pro Person in Euro

KategoriePreis
4****Mercure Wroclaw Centrum Doppelzimmer999
4****Mercure Wroclaw Centrum Einzelzimmer1149
4****AC Hotel by Marriott Wroclaw Doppelzimmer1099
4****AC Hotel by Marriott Wroclaw Einzelzimmer1399
Ideal für
  • Begegnungen
  • Erholung
  • Kulturliebhaber

Reise anfragen


Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an gruppenreisen@westfalen-urlaubsreisen.de widerrufen.

Dienstag – 06. Juli:
Anreise im 1. Klasse- Sonderzug AKE-RHEINGOLD nach Löbau mit anschließendem Bus- und Gepäcktransfer nach Breslau.

Mittwoch – 07. Juli:
Zum Auftakt  entdecken Sie bei einem geführten Rundgang durch die Stadt die Vielzahl an Sehenswürdigkeiten, die Breslau zu bieten hat, wie die Dominsel oder die Altstadt mit ihrem Marktplatz und dem Rathaus. Ihr Stadtführer bringt Ihnen die Atmosphäre der wunderschönen Breslauer Altstadt mit ihrer spannenden  Mischung aus Geschichte und pulsierendem kulturellen Leben näher. Nach einer individuellen Mittagspause lernen Sie bei einer Schiffsfahrt auf der Oder die  Stadt vom Wasser aus kennen.

Donnerstag – 08. Juli:
Heute setzen Sie Ihre kulturelle Entdeckungsreise im geschichtsträchtigen Schloss Fürstenstein in Waldenburg fort. Das größte Schloss Schlesiens werden Sie  während einer interessanten Besichtigung kennenlernen. Besonders sehenswert sind die wunderschönen Terrassen und der Schlossgarten. Das nächste Ziel ist  das schöne Städtchen Schweidnitz, wo Sie unteranderem die größte Fachwerkkirche Europas besichtigen, die zugleich UNESCO-Weltkulturerbe ist. Lassen Sie sich  bei einem kleinen Konzert von dem beeindruckenden Klang der Orgel, auf der bereits Johann Sebastian Bach spielte, verzaubern.

Freitag – 09. Juli:
Die schöne Landschaft Niederschlesiens wartet darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. Während des Ausfluges lernen Sie mit Ihrer örtlichen Reiseleitung das  Riesengebirge und das faszinierende Hirschberger Tal, mit seinen mittelalterlichen Schlössern und Palästen aus der Zeit des Barock, kennen. Einer der  Höhepunkte ist die Besichtigung Hirschbergs (Jelenia Gora), dessen schön restaurierter Marktplatz umsäumt von Laubenhäusern ist. Nach einer individuellen Mittagspause geht die Reise weiter zum berühmten Ferienort Krummhübel am Fuße der Schneekoppe, dem höchsten Gipfel des Riesengebirges. Von der  Stabkirche Wang genießen Sie einen atemberaubenden Panoramablick über das mystische Riesengebirge.

Samstag – 10. Juli:
Der Tag steht Ihnen zurfreien Verfügung.
Fakultativ buchbar: Erleben Sie die Stadt Breslau aus einem neuen Blickwinkel während einer ca. 2-stündigen Straßenbahnrundfahrt. Die  historischen Fahrzeuge stammen aus den 1930er Jahren und bringen Sie unter anderem rund um den Marktplatz, zur Dominsel und über die Kaiserbrücke zur  Jahrhunderthalle. Lauschen Sie dabei via Lautsprecher den interessanten Anekdoten über die Stadtgeschichte und das heutige Leben der Breslauer.

Sonntag – 11.  Juli:
Nach dem Frühstück erfolgt der Bus- und Gepäcktransfer nach Görlitz und die Heimreise im 1. Klasse-Sonderzug AKE-RHEINGOLD.

  • Sonderzug AKE Rheingold
  • Panoramawagen mit Glaskuppeldach
  • umfangreiches Ausflugsprogramm
  • Tagesausflug Riesengebirge
  • An- und Abreise im nostalgischen 1. Klasse-Sonderzug AKE-RHEINGOLD mit Aussichts- und/oder Clubwagen und Speisewagen
  • Sitzplatzreservierung
  • Bus- und Gepäcktransfer zum Hotel
  • 5 Übernachtungen inkl. Frühstück
  • Stadtführung in Breslau
  • Schiffsfahrt auf der Oder
  • Tagesausflug zum Schloss Fürstenstein mit Besichtigung und nach Schweidnitz mit Besichtigung der Friedenskirche inkl. Orgelkonzert
  • Tagesausflug ins Riesengebirge und Hirschberger Tal inkl. Eintritt in die Stabkirche Wang
  • Persönliche AKE-Reiseleitung
  • Moderierte Stadtrundfahrt mit historischer Straßenbahn: 25 Euro

AKE-Eisenbahntouristik

Die AGB des Anbieters auf der Website von AKE-Eisenbahntouristik: Hier klicken

Oder zum direkten Download: Hier Klicken