Radreise Baltikum – Mit Rückenwind entlang der Bernsteinküste

ReisenummerGEBBAL19062021

© Gebeco GmbH & Co KG

Reisestart: 16.06.2021

Reiseende: 28.06.2021

Arrangementpreis pro Person in Euro

KategoriePreis
Doppelzimmer1755
Einzelzimmer1995
Ideal für
  • Aktive
  • Alleinreisende
  • Begegnungen
  • Kleingruppe
  • Naturliebhaber
  • Paare

Reise anfragen


Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an gruppenreisen@westfalen-urlaubsreisen.de widerrufen.

1. Anreise nach Vilnius

Ab Düsseldorf geht es heute ins Baltikum. Je nach Ankunftszeit können Sie einen ersten Stadtbummel unternehmen. Am Abend kehren wir gemeinsam in einem traditionellen Restaurant in der Altstadt ein. (A)

2. Tag: Vilnius: Ausflug nach Trakai

Dieser Tag beginnt mit einer ausführlichen Stadtrundfahrt durch Vilnius. Viele Kirchen und Klöster prägen die Silhouette der Stadt. Wir  besichtigen die Kathedrale und die barocke, orthodoxe Kirche St. Peter und Paul. Vom Gotischen Ensemble gelangen wir zur Universität mit den dreizehn Innenhöfen. Nachdem wir unsere Drahtesel kennen gelernt haben, schwingen wir uns in den Sattel und beginnen unsere Radwanderung. Wir fahren nach Trakai. In der Mittelalter Residenz der litauischen Großfürsten liegt hier, verträumt auf einer Insel inmitten einer kleinen Seenkette, die gotische Wasserburg aus rotem Backstein. Nach der Besichtigung der Burganlage radeln wir durch die malerische Landschaft der Umgebung nach Semiliskes. 80 km (F) ca. 20 Rad-km

3. Tag: Von Vilnius zur Kurischen Nehrung nach Klaipeda

Wir fahren mit dem Bus zum Baltischen Meer. In Silute schwingen wir uns auf die Räder. Vorbei an saftigen Feldern radeln wir nach Kintai. Entlang des Kurischen Haffs erleben wir die reizvolle Landschaft bis zur Halbinsel Kap Vente. Hier angekommen gönnen wir uns eine Verschnaufpause und genießen die weite Sicht über das satt blaue Meer. Eine Besichtigung der Vogelwarte und des Leuchtturms Ventes Rangas lassen wir uns nicht entgehen, bevor wir uns erfrischt auf den Rückweg begeben. Zurück in Kintai erkunden wir die kleinen,  ursprünglichen Fischerdörfer entlang der Küstenregion. Auf der Fahrt mit dem Bus nach Klaipeda zu unserer Unterkunft können wir unsere Erlebnisse Revue passieren lassen. 380 km (F, M) ca. 30 Rad-km

4. Tag: Klaipeda: Radfahrspaß auf der Kurischen Nehrung

Mit einem leckeren Frühstück gestärkt besuchen das malerische Fischerdorf Nida (Nidden), den größten Ort der Kurischen Nehrung. Dann schwingen wir uns wieder in den Sattel und in reizvoller Landschaft fahren wir vorbei an mit Schilf gedeckten, rotbraunen Fischerhäusern. Wir erleben den historischen Ortskern, besuchen das Bernsteinmuseum und lassen uns im Thomas-Mann-Haus die Geschichte näher bringen. Weiter radeln wir zur Hohen Düne und staunen über die „Sahara des Nordens“. Auf ebenen Radwegen führt uns der Weg durch den Nationalpark Kurische Nehrung (UNESCO Natur- Erbe) entlang beeindruckender Sandstrände durch jahrhundertealte Kiefernwälder. Zum Mittag lassen wir uns in einem der kleinen Fischlokale nieder und stärken uns mit traditionellen Gerichten der Region. In Smiltyne  angekommen nehmen wir die Fähre nach Kleipada. Wer noch Lust auf weitere Entdeckungen verspürt: Fußläufig erreichen Sie den  historischen Ortsteil von Klaipeda. Vom Theaterplatz mit dem „Ännchen von Tharau“ aus spazieren Sie auf der Jono Gatve, der Johannisstraße, durch die schon restaurierte Altstadt. 45 km (F, M) ca. 35 Rad-km

5. Tag: Von der Kurischen Nehrung nach Riga
Am Vormittag radeln wir von Klaipeda aus in den Kurort Palanga mit seinen alten Villen und der romantischen Seebrücke. Auf dem Weg  beeindruckt uns die zerklüftete Steilküste, bis wir das Fischerdorf Karkle erreichen. In Palanga angekommen erfahren wir mehr über die
Geschichte des Ortes und lassen uns im Botanischen Park gelegenen Bernsteinmuseum vom „Gold der Ostsee Ostsee“ verzaubern. Nach der Mittagspause radeln wir gestärkt entlang der malerischen Küste zu dem ehemaligen Fischerort Sventoji. Am Abend erreichen wir Riga.
270 km (F) ca. 35 Rad-km

6. Tag: Riga: mit dem Rad nach Jurmala

Erholt und gestärkt schwingen wir uns wieder aufs Rad: Heute geht es von Riga aus nach Jurmala, den malerischen Küstenort an der Ostsee. An der Küste angekommen gönnen wir uns einen Abstecher zum Freilichtmuseum von Jurmala, ein Museum in Form eines Fischerhofes
angelegt. Wir bekommen einen Eindruck in das Leben der Fischerleute in Jurmala im 19. und 20. Jahrhundert und staunen über die Exponate, die uns Geschichten über das Fischergewerbe erzählen. Wir radeln entlang des Sandstrandes und nehmen uns die Zeit, den
Ort zu erkunden. In einem der hübschen Lokale entlang der Promenade können Sie sich mittags stärken. Am Nachmittag unternehmen wir einen Stadtrundgang durch die Altstadt des mehr als 800 Jahre alten Riga. Mittelalterliche Häuser säumen die gepflasterten Gassen um das Rigaer Schloss, den Dom und die Petri-Kirche. Die Neustadt beeindruckt mit ihren schön restaurierten Jugendstilhäusern. 25 km (F) ca. 35
Rad-km

7. Tag: Von Riga über Pärnu nach Sareemaa

Geruhsam beginnen wir den Tag im Bus, auf der Fahrt pausieren wir im Seebad Pärnu (Pernau) und setzen dann mit der Fähre von Virtsu nach Kuivastu auf die Insel Muhu über. Von dort gelangen wir auf die Insel Sareemaa (Ösel), schwingen uns auf die Räder und radeln durch
Wäldchen und üppige Landschaft. Unsere erste Etappe führt uns zu dem legendenumwobenen Meteoritenkrater Kaali, der von mythischen Geschichten erzählt. Weiter führt uns der Weg durch die kleinen Dörfer Mustla und Upa, bis wir unser Ziel erreicht haben: Die  Inselhauptstadt Kuressaare. 260 km (F) ca. 25 Rad-km

8. Tag: Auf der Insel Sareemaa

Unsere heutige Radtour führt uns von Kuressaare auf ebenen Radwegen zum schmalsten Stück der Insel. Wir radeln durch die Wälder der Insel entlang eines Naturschutzgebietes nach Tehurmadi und besichtigen die Kriegsgedenkstätte auf unserer ersten Etappe. In  menschenleerer Landschaft passieren wir ein kleines Kaffee und legen eine wohlverdiente Pause ein. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung, um Kuressare zu entdecken. Unbedingt sollten Sie die mittelalterliche Bischofsburg besuchen, die von einem Burggraben umgeben eindrucksvoll vor den Felsen der Küste liegt. (F) ca. 30 Rad-km

9. Tag: Von Kuressaare nach Tallinn: Mittelalter pur
Heute lassen wir es ruhiger angehen: Eine gemütliche Fahrt mit dem Bus bringt uns nach Tallinn und wir haben Zeit die vollständig
erhaltene mittelalterliche Altstadt zu erkunden. Während unseres Stadtrundgangs tauchen wir hier zwischen Rathaus und Domberg in
eine altertümliche Welt mit Kopfsteinpflaster, dunklen Gässchen und steilen Stiegen ein. Den letzten Abend im Baltikum lassen wir mit
einem gemeinsamen Abschiedsessen in einem historischen Restaurant ausklingen. 220 km (F, A) ca 30 Rad-km

10. Tag: Abschied vom Baltikum
Heute haben Sie je nach Abflugzeit die Gelegenheit für letzte Unternehmungen, bevor es heißt, Abschied zu nehmen. (F)

Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

(F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)

  • Mit dem Rad auf der kurischen Nehrung
  • Auf der Insel Sareema – Meteoritenkrater Kaali
  • Freilichtmuseum von Jurmala
  • Zug zum Flug (2. Klasse)
  • Flüge ab/bis Düsseldorf mit renommierter Fluggesellschaft in der Economy-Class bis Vilnius, ab Tallinn
  • Luftverkehrssteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren sowie Ein- und Ausreisesteuern
  • Transfers am An- und Abreisetag
  • Rundreise/Ausflüge im landestypischen Reisebus mit Klimaanlage
  • 9 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
  • 9x Frühstück,1x Mittagessen, 2x Abendessen
  • Deutsch sprechende qualifizierte Gebeco Erlebnisreiseleitung
  • Fährüberfahrten Klaipeda-Smiltyne-Klaipeda inkl. Umweltschutzsteuer
  • Fährüberfahrten Saaremaa Insel
  • Thomas Mann Haus
  • Bernsteinmuseum
  • Marken-Fahrrad 7-Gang Freilauf
  • Begleitfahrzeug mit Umstiegsmöglichkeit und technischer Betreuung
  • Gepäcktransport während der Radtouren
  • Abschiedsessen in einem historischen Restaurant
  • Ausgewählte Reiseliteratur
  • Aufpreis E-Bike: 185 Euro

Gebeco GmbH & Co. KG

Die AGB des Anbieters auf der Website von Gebeco GmbH & Co. KG: Hier klicken

Oder zum direkten Download: Hier Klicken

PalimPalim