Sizilien – Juwel im Mittelmeer

Reisenummer GEBSIZ21032020

© Gebeco, Skyum, Brian (Sky)

Reisestart: 21.03.2020

Reiseende: 28.03.2020

Arrangementpreis pro Person in Euro

KategoriePreis
Doppelzimmer1325
Einzelzimmer1555
Ideal für
  • Kulinarische Genüsse
  • Kulturliebhaber
  • Naturliebhaber
  • Paare

Reise anfragen


Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an gruppenreisen@westfalen-urlaubsreisen.de widerrufen.

1. Tag: Anreise nach Catania
Sie fliegen von Deutschland nach Catania. Nach Ihrer Ankunft begrüßt Sie Ihre Reiseleitung, die Ihnen in den nächsten Tagen die Vielfalt und Schönheit der Insel
näherbringen wird. (A)

2. Tag: Möchten Sie nach Syrakus oder lieber den Ätna umrunden?
Für diesen Tag haben Sie die Wahl: verbringen Sie ihn auf eigene Faust in Catania oder starten Sie mit uns zu einem der beiden folgenden optionalen  Tagesausflüge. Syrakus, Cicero rühmte die Stadt, in der Plato lehrte und Archimedes tüftelte, als die größte und schönste aller griechischen Städte. Im Parco  Archeologico tauchen wir ein in alte Zeiten. Im Teatro Greco lauschte das Publikum den Tragödien des Aischylos und des Sophokles, und das Ohr des Dionysios,  eine künstliche Grotte, bietet eine beeindruckende Akustik. Antike auch im Zentrum der Stadt: Wir spazieren von den Überresten des Apollontempels über die  Piazza Archimede mit ihrem Artemisbrunnen bis zum Dom, der in den berühmten antiken Athena-Tempel integriert wurde. An der Arethusa-Quelle, einer  Süßwasserquelle direkt neben dem Meer, wachsen echte Papyrusstauden. 170 km
Oder aber wir starten zunächst zu einem Stadtrundgang durch Catania und sehen den Domplatz mit einem Wahrzeichen der Stadt: dem Elefanten aus Lavagestein mit einem Obelisken auf dem Rücken. Entlang der Via Etnea spazieren wir vorbei an zahlreichen Geschäften und Restaurants bis zum antiken Römischen Amphitheater und weiter zum idyllischen Park Villa Bellini. Gegen Mittag fahren wir an den fruchtbaren Hängen des Ätna entlang nach Randazzo an der Nordflanke des Vulkans, von wo aus wir mit der Schmalspurbahn ganz gemütlich nach Bronte gelangen, in die Stadt der Pistazien. Mit der Rückfahrt nach  Catania beschließen wir die Umrundung des Ätna. 140 km (F, A)

3. Tag: Über Caltagirone nach Agrigent
Beginnen wir den Tag mit der Weiterfahrt durch das Landesinnere nach Caltagirone, begleitet durch eine anmutige Landschaft mit saftig grünen Feldern, Apfelsinen- und Mandarinenhainen. In Caltagirone genießen wir den wunderschönen Garten mit Blick auf den Ätna und die Scale Monumentale, die herauf zur Santa Maria del Monte führen. Im Anschluss erwartet uns ein echtes Highlight der Reise: Schon von Weitem sind die Säulen der griechischen Tempel von Agrigent zu sehen. Wie an einer Kette aufgereiht präsentieren sich die Häuser der Götter, allen voran der Concordia Tempel, einer der besterhaltenen der antiken Welt. 260 km (F, A)

4. Tag: Von Agrigent nach Palermo
Ein Tag im Bann der Tempel: Wir sehen die beeindruckenden griechischen Tempel von Selinunt aus dem 6. und 5. Jahrhundert vor Christus, eine der größten und bedeutendsten antiken Stätten Siziliens. Vor allem der wieder errichtete Tempel E beeindruckt uns. Anschließend schauen wir uns die Heiligtümer und die Ruinen  von Selinunt an und hören die Geschichten vom Aufstieg und Niedergang der Stadt. Durch die Weinberge des Nordwestens Siziliens fahren wir nach Segesta: In  herrlicher Landschaft erhebt sich im Tal der einsam gelegene Tempel aus dem 5. Jahrhundert vor Christus, östlich des Tempels sehen wir auf einem Hügel das  Theater. Von hier aus schweift unser Blick über Berge und die herrliche Küste. 220 km (F, A)

5. Tag: Goldenes Palermo und Monreale
Die Hafenstadt Palermo strotzt vor Leben, damals wie heute. Seit fast 3.000 Jahren lachen, leben, arbeiten und feiern hier die Menschen zusammen. Wir  erkunden die Stadt und denken im Dom an die große Zeit Palermos als Stauferstadt. Am Grab Friedrichs II. gibt es viel zu erzählen: vom Kampf mit dem Papsttum  um die Macht in Europa, von Kreuzzügen und religiöser Toleranz am Hof. In der Cappella Palatina staunen wir über die wertvollen Goldmosaiken des 12. bis 14.  Jahrhunderts. Gibt es etwas Schöneres? Am Nachmittag, im gewaltigen Normannendom von Monreale, fällt uns die Antwort nicht leicht: Auch hier glänzt und  glitzert das Gold der Mosaike an allen Wänden. (F, A)

6. Tag: Von Palermo über Cefalù an die Ostküste
Wir mischen weiter Goldschätze und landschaftlichen Reichtum und beginnen in Cefalù, pittoresk an der Nordküste Siziliens am Fuße eines wuchtigen Felsens  gelegen, mit Strand und Hafen und allem, was man zum Wohlfühlen braucht. Der normannische Dom zeigt sich mit seinen Goldmosaiken von seiner schönsten  Seite! Wenn Sie möchten, trinken Sie noch einen entspannten Espresso auf dem Domplatz oder probieren die köstlichen Dolci, mit Pistazien oder Marzipan  gefüllt, und schon fahren wir weiter entlang der Nordküste nach Messina. Unser Tagesziel liegt im Osten der Insel vor der grandiosen Kulisse des Ätna, wo wir  unser Hotel beziehen. 250 km (F, A)

7. Tag: Majestätischer Ätna und Taormina
Noch thront er über uns, der gewaltige Ätna. Doch bald schon werden wir ihn bezwungen haben. Wenn das Wetter mitspielt, wandern wir durch die erstarrten  Lavamassen an den Silvestri-Kratern. Wenn Sie möchten und es die Zeit zulässt, können Sie auf eigene Kosten weiter hinauf zum Gipfel fahren. Taormina war schon im 19. Jahrhundert ein Touristenmagnet – und zu Recht. Wir spazieren durch die idyllischen Gassen zu einem der schönsten griechisch-römischen Theater  der Antike, mit seiner exponierten Lage, mit Blick auf das blaue Meer und den meist schneebedeckten Ätna. Und wenn Sie danach Lust haben: Auf dem Corso Umberto mit seinen vielen kleinen Geschäften lässt sich prima flanieren! 100 km (F, A)

8. Tag: Heimreise
Heute heißt es Abschied nehmen von den faszinierenden Eindrücken und Erlebnissen des italienischen Juwels. Wir fahren zum Flughafen von Catania, wo Sie Ihren Rückflug zu Ihrem Ausgangsflughafen antreten. (F)

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.
(F=Frühstück, A=Abendessen)

  • Palermo und Monreale
  • Fahrt zum Ätna
  • Tal der Tempel in Agrigent
  • Busanreise von OWL nach Düsseldorf und zurück (mind. 20 Pers.), Zustieg möglich in Versmold, Halle, Herford, Bielefeld und Paderborn
  • Flüge ab Düsseldorf mit der Condor in der Economy-Class bis/ab Catania
  • 20 kg Freigepäck und kostenpflichtige Bordverpflegung
  • Luftverkehrssteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren
  • Transfers am An- und Abreisetag
  • Rundreise/Ausflüge im landestypischen Reisebus mit Klimaanlage
  • 7 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
  • 7x Frühstück, 7x Abendessen
  • Ganztagesausflug Syrakus (2. Tag) - Mindestteilnehmerzahl 16 Personen: 55 Euro
  • Catania, Randazzo und Pistazien (2. Tag) - Mindestteilnehmerzahl 16 Personen: 45 Euro

Gebeco GmbH & Co. KG

Die AGB des Anbieters auf der Website von Gebeco GmbH & Co. KG: Hier klicken

Oder zum direkten Download: Hier Klicken

PalimPalim