Transsibirische Eisenbahn – Sonderzug Zarengold – Erfüllung eines Lebenstraums

Reisenummer LERZAR06062020

© Lernidee Erlebnisreisen GmbH, Ross Hillier

Reisestart: 06.06.2020

Reiseende: 21.06.2020

Arrangementpreis pro Person in Euro

KategoriePreis
Classic - Kategorie 2 - 2-Bett-Abteil6710
Superior- Kategorie 2 - 2-Bett-Abteil7070
Nostalgie - Kategorie 3 - 2-Bett-Abteil (mit 1/2 Dusche)9420
Bolschoi- Kategorie 4 - 2-Bett-Abteil (mit eigener Dusche)12250
Visagebühren Russland (obligatorisch)87
Visagebühren China (obligatorisch)145
Ideal für
  • Abenteuer
  • Begegnungen
  • Kulturliebhaber
  • Naturliebhaber

Reise anfragen


Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an gruppenreisen@westfalen-urlaubsreisen.de widerrufen.

Erleben Sie eines der letzten großen Reise-Abenteuer dieser Welt! Die Transsibirische Eisenbahn, einer der faszinierendsten und sichersten Verkehrswege der Erde, ist mit unserem Sonderzug noch interessanter, komfortabler und unterhaltsamer geworden. Die große Sonderzugreise von Moskau zum Baikalsee und über die Mongolei nach Peking bietet die Erfüllung eines echten Lebenstraums. Die Reisen werden mit erfahrener deutscher Chefreiseleitung zum o.a. und weiteren Terminen durchgeführt. Spannende Unterhaltungsprogramme sorgen für Abwechslung. Profitieren auch Sie von den Leistungen des erfahrensten europäischen Veranstalters auf dieser Route. Einsteigen bitte!

Moskau – Kasan – Jekaterinburg – Nowosibirsk – Irkutsk – Baikalsee – Ulaan Baatar – Peking

  1. Tag Bahnanreise nach Frankfurt, Flug nach Moskau
  2. Tag Moskaus schönste Seiten & Abfahrt Zarengold
  3. Tag Kasan
  4. Tag Jekaterinburg
  5. Tag Nowosibirsk
  6. Tag Trans-Sibirien mit Wodka-Probe
  7. Tag Irkutsk
  8. Tag Panoramatrasse am Baikalsee
  9. Tag Vom Baikalsee nach Ulan Ude und in die Mongolei
  10. Tag Ulaan Baatar / Mongolei
  11. Tag Ulaan Baatar und die Mongolische Schweiz
  12. Tag Durch die Wüste Gobi
  13. Tag Peking
  14. Tag Himmelstempel und Platz des Himmlischen Friedens
  15. Tag Große Mauer und Peking-Ente
  16. Tag Heimflug Peking-Frankfurt, Bahnheimreise
  • Stolz und beeindruckend: Moskau
  • Prachtvoll: Ikonen und Kathedralen
  • Sicher, sauber und gepflegt: Ihr Sonderzug
  • Kasan, Jekaterinburg, Nowosibirsk, Irkutsk und Ulaan Baatar
  • Traditionell: Begrüßung mit Brot und Salz
  • Stilecht: Spezialitätenessen Zarentafel
  • Für Genießer: Wodka-Probe mit typisch russischen Snacks und rotem Kaviar
  • Unterhaltsam und informativ: Täglich Vorträge über Kultur, Land und Leute
  • Landschaft pur: Picknick am Baikalsee
  • Bahnfahrt auf der Panorama-Trasse der Transsib direkt am Ufer des Baikalsee
  • Ursprünglich: Typisch sibirische Dörfer
  • Urig: Mongolische Reiterschau
  • Pekings Geheimnis: Die Verbotene Stadt
  • Historisch: Platz des Himmlischen Friedens
  • Faszinierend: Die große Mauer
  • Spezialitätenessen: Peking-Ente
  • Rail & Fly von Ihrem Heimatbahnhof zum Flughafen Frankfurt & zurück
  • Lufthansa-Flug Frankfurt-Moskau / Peking-Frankfurt
  • Fahrt im Sonderzug Zarengold in der gebuchten Kategorie von Moskau bis Erlian an der chinesischen Grenze
  • Fahrt von Erlian nach Peking (ca. 16 Stunden) im chinesischen Sonderzug
  • 14 Ausflüge und Besichtigungen lt. ausführlichem Sonderprospekt
  • Mahlzeiten lt. Reiseverlauf (15x Frühstück, 12x Mittagessen, 12x Abendessen)
  • Eine Übernachtung in Moskau
  • Eine Übernachtung in Irkutsk
  • Eine Übernachtung in Ulaan Baatar
  • Drei Übernachtungen in Peking
  • Eigens für diese Reise zusammengestellter Landeskunde-Band
  • Transsib-Handbuch und Broschüre „Russland verstehen“
  • Landeserfahrene Deutsch sprechende Reiseleitung sowie örtliche Reiseleitungen
  • Ausflüge Russland (Kreml, Lichterfahrt, Metro-Besichtigung, Irkutsk, Baikalsee): 235 Euro
  • Ausflüge Mongolei (Stadtrundfahrt Ulan Ude, Mongolische Schweiz): 95 Euro
  • Ausflüge Peking (Große Mauer, Minggräber): 54 Euro

Lernidee Erlebnisreisen GmbH

Die AGB des Anbieters auf der Website von Lernidee Erlebnisreisen GmbH: Hier klicken

Oder zum direkten Download: Hier Klicken

PalimPalim