Portugals Algarve – bequeme Standortrundreise

Reisenummer GEBFAO22042020

© Gebeco, Spierenburg, Paul (PS)

Reisestart: 22.04.2020

Reiseende: 29.04.2020

Arrangementpreis pro Person in Euro

KategoriePreis
Doppelzimmer925
Einzelzimmer1085
Ideal für
  • Alleinreisende
  • Kulinarische Genüsse
  • Kulturliebhaber
  • Paare

Reise anfragen


Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an gruppenreisen@westfalen-urlaubsreisen.de widerrufen.

1. Tag: Anreise nach Faro
Flug nach Faro. Nach der Ankunft erfolgt die Fahrt zum Hotel. (A)

2. Tag: Historische Algarve
Der Ausflug führt uns zunächst in die ehemalige Hauptstadt der Mauren, nach Silves, wo wir das Kastell und die Kathedrale besichtigen. Wir lassen die  vegetationsreichen Hügel der Serra de Monchique auf uns wirken und genießen die wunderbare Aussicht vom höchsten Gipfel der Provinz, dem Foia. Weitere Stationen sind das „Cabo de São Vicente“ und natürlich Sagres, bekannt aufgrund der Festung Heinrich des Seefahrers. Unser Entdeckungstag endet in der  historischen Hafenstadt Lagos mit Besichtigung des ehemaligen Sklavenmarktes, der Innenstadt und der Statue von Heinrich des Seefahrers. 200 km (F, A)

3. Tag: Das Beste vom Westen
Das wunderschöne Naturschutzgebiet der „Costa Vicentina“ mit ihrer wilden Natur und den felsumgebenden Buchten entdecken wir heute. Früh morgens fahren wir in Richtung “Praia do Amado” und „Carrapateira“, zwei wunderschöne Strände der „Costa Vicentina“. Danach geht es weiter nach „Aljezur“. Während eines  Spaziergangs werden wir durch die kleinen typischen Gassen die maurische Burg erreichen. Wir lassen uns von dem Panoramablick verzaubern. Beim Fischerdorf Odeceixe durchqueren wir die Grenze zwischen Algarve und Alentejo. Hier spüren wir, dass die Zeit hier stehen geblieben zu sein scheint. Gegen Mittag erreichen wir „Zambujeira do Mar“, einen bekannten Fischerort. 240 km (F, A)

4. Tag: Halbtägige Wanderung zwischen Senhora da Rocha und Carvoeiro
Zwischen den Badeorten Armacao de Pêra und Carvoeiro, in exponierter Lage auf einem weit ins Meer hineinragenden Felssporn, thront die kleine Kapelle Nossa  Senhora da Rocha. Nach einer kurzen Besichtigung brechen wir hier zu einer Klippen-Wanderung in westliche Richtung auf. Dieser Küstenabschnitt zählt zu den  schönsten der Algarve und die Aussicht zwischen wunderschönen Pinien auf der einen und dem Ozean auf der anderen Seite ist atemberaubend. Nach gut 3-4 Stunden erreichen wir den hübschen Küstenort Carvoeiro, malerisch zwischen schönen Kalkklippen gelegen und von kristallklarem, türkisfarbenem Wasser umspült. Sein Ortszentrum liegt in einem engen Tal und die weiß getünchten Häuser ziehen sich rechts und links die Felswände hinauf. (F, A)

5. Tag: Unbekannte Algarve
Heute lernen wir einige der weniger bekannten Flecken der Oststalgarve kennen. Dabei bummeln wir über den Markt von Olhão. Hier können wir an der  kubischen Architektur deutlich den maurischen Einfluss erkennen. Anschließend fahren wir nach Santa Luzia, einem beschaulichen Fischerdorf und Zentrum der  Krakenfischerei. Wir gelangen schließlich nach Tavira, der Königin unter den Küstenstädten der Algarve. Eine römische Brücke aus dem vierten Jahrhundert, die  maurische Festung und der Besuch einer der 22 Kirchen stehen hier auf dem Programm. Wir haben freie Zeit um etwas zu essen, bevor wir schließlich Faro, die  Hauptstadt der Provinz Algarve erreichen. Auf der Rückfahrt halten wir bei Almancil und besichtigen die Kapelle von São Lourenço, die sich durch ihre reichliche  Ausstattung mit handbemalten Kacheln auszeichnet. 165 km (F, A)

6. Tag: Tag zur freien Verfügung
Diesen Tag haben wir für Sie reserviert. Nutzen Sie den Tag für eigene Erkundungen, einen Spaziergang am Meer oder was auch immer Sie unternehmen möchten. (F, A)

7. Tag: Markt von Loulé
Loulé liegt umgeben von grünen Hügeln im Hinterland der Algarve. Die Menschen hier leben von der Landwirtschaft, jeder beackert noch sein kleines Feld. Man  produziert vor allem Dörrobst und Mandeln. Im Laufe der Jahre hat sich die Umgebung von Loulé zu einer beliebten Wohngegend entwickelt. Loulé selbst ist eine  blühende Handelsstadt und bekannt für ihren großen Markt. Jeden Samstag zieht dieser viele Menschen aus der Umgebung an. Ein Stadtbummel lohnt sich auf jeden Fall. Viele kleine Handwerksbetriebe finden sich in den schmucken Häuschen. 60 km (F, A)

8. Tag: Rückreise
Sie fahren zum Flughafen und treten Ihren Rückflug zu Ihrem Ausgangsflughafen an. (F)

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.
(F=Frühstück, A=Abendessen)

  • Cabo de São Vicente
  • Serra de Monchique
  • Bequeme Standortreise
  • atemberaubende Strände und schöne Städtchen
  • Zum zum Flug (2. Klasse)
  • Flüge ab Hannover mit TUIfly in der Economy-Class bis/ab Faro (20 kg Freigepäck)
  • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren (Stand 08/19)
  • Transfers am An- und Abreisetag
  • Rundreise/Ausflüge im landestypischen Reisebus mit Klimaanlage
  • 7 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
  • 7x Frühstück, 7x Abendessen
  • Deutsch sprechende qualifizierte Gebeco Erlebnisreiseleitung
  • Stadtbesichtigung Silves
  • Hafenstadt Lagos
  • Das Beste vom Westen
  • Alle Eintrittsgelder
  • Ausgewählte Reiseliteratur
  • halbtägige Wanderung (4. Tag): 39 Euro
  • Markt von Loulé (7. Tag): 39 Euro

Gebeco GmbH & Co. KG

Die AGB des Anbieters auf der Website von Gebeco GmbH & Co. KG: Hier klicken

Oder zum direkten Download: Hier Klicken

PalimPalim