Spanien – Von Parador zu Parador in Andalusien

ReisenummerSTUSVQ03102021

© Studiosus Reisen

Reisestart: 03.10.2021

Reiseende: 11.10.2021

Arrangementpreis pro Person in Euro

KategoriePreis
Doppelzimmer2495
Eiinzelzimmer2845
Ideal für
  • Begegnungen
  • Erholung
  • Kulinarische Genüsse
  • Kulturliebhaber
  • Naturliebhaber

Reise anfragen


Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an gruppenreisen@westfalen-urlaubsreisen.de widerrufen.

1. Tag, So., 03.10.21:
Bienvenidos a Andalucía
Vormittags Linienflug mit Lufthansa nonstop von Frankfurt nach Sevilla. Ihr Studiosus-Reiseleiter empfängt Sie am Flughafen und nimmt Sie mit in Ihren stolzen Parador Alcázar del Rey Don Pedro in Carmona – ein ehemaliger arabischer Palast aus dem 14. Jahrhundert. Carmona gilt als eine der interessantesten kleinen Städte in Andalusien. Durch die Altstadt spazieren wir zum Alcázar Puerta de Sevilla, einer Befestigungsanlage und Schloss, dessen Ursprünge bis ins
9. Jahrhundert vor Christus reichen. Der barocke Turm der Kirche San Pedro gibt uns einen Vorgeschmack auf die berühmte Giralda der Kathedrale von Sevilla. Bis zum gemeinsamen Willkommensabendessen bleibt Zeit, den schönen Garten des Paradors und den Ausblick über die Ebene des Guadalquivir zu genießen.

2. Tag, Mo., 04.10.21:
Stolzes Sevilla
Sevilla – Kulisse berühmter Opern und eine Stadt voller Leidenschaft. Don Giovanni und der Barbier von Sevilla streiften hier einst durch die Gassen, und wo heute studiert wird, drehte Bizets Carmen Zigarren. Wir folgen unserem Reiseleiter in die größte Kathedrale Spaniens und drittgrößte der Welt (UNESCO-Welterbe). Von der Giralda, dem ehemaligen Minarett der maurischen Moschee und heutigem Turm der Kathedrale, genießen wir den Blick über die Dächer der Stadt. Ein schönes Beispiel für einen andalusischen Palast ist die Casa de Pilatos im Judenviertel. Maurischen Ursprungs weist der Palast ebenfalls gotische und platereske Elemente auf. Der Nachmittag gehört Ihnen – finden Sie den schönsten Hinterhof im Altstadtviertel Santa Cruz, oder stöbern Sie auf der Einkaufsmeile Calle Sierpes durch die unzähligen Boutiquen. Am frühen Abend Rückkehr nach Carmona.

3. Tag, Di., 05.10.21:
Kalifenstadt Córdoba
Durch die Kornkammer Andalusiens führt die Reise nach Córdoba – einst Weltstadt, die mit Byzanz und Bagdad um die Wette glänzte. Erster Halt in Medina Azahara vor den Toren Córdobas. Die frühere Kalifenstadt wurde detailgetreu restauriert und lässt die Pracht im einstigen Kalifat des Westens sehr gut erahnen. Jenseits der Stadtmauer tauchen wir in den überwältigenden Säulenwald der Mezquita von Córdoba ein: Wo in früheren Zeiten 20000 Gläubige zu Allah beteten, feiern seit dem 13. Jahrhundert Christen das Abendmahl in einer Kathedrale inmitten der rund 800 Säulen. Anschließend entdecken wir beim Bummel durch das ehemalige Judenviertel blumengeschmückte Patios und verwinkelte Gässchen. Unsere Unterkunft ist heute der moderne Parador de Córdoba mit einer weitläufigen Gartenanlage.

4. Tag, Mi., 06.10.21:
Oliven und Renaissance
Durch schier endlos scheinende Olivenhaine nähern wir uns Jaén. Unterwegs halten wir auf einer typischen Hacienda und lernen, wie das wertvolle Öl gewonnen wird – natürlich verkosten wir es auch. In Jaén angekommen, besuchen Sie die arabischen Bäder in den Gewölben des Villardompardo-Palastes, die im
10. Jahrhundert der Körperhygiene und dem sozialen Leben dienten. Weiteres Highlight: die mächtige Renaissance-Kathedrale „Asunción de la Virgen“ aus dem 15. Jahrhundert, wo als besondere Reliquie das Schweißtuch der Veronika aufbewahrt wird, mit dem sie das Antlitz Christi getrocknet haben soll. Am Abend blicken wir von unserem hoch über der Stadt gelegenen Parador Castillo de Santa Catalina, einer arabischen Festung aus dem 13. Jahrhundert, weit hinein ins Land.

5. Tag, Do., 07.10.21:
Traumhaftes Granada
Tagesausflug ins märchenhafte Granada. Auf der Alhambra wirkten die besten Künstler Andalusiens zum Ruhme Allahs und schufen ein Abbild vom Paradies. Filigrane Arabesken, kalligrafische Werke aus Zedernholz und Marmorstaub und immer wieder Brunnen, aus denen Wasser im Überfluss sprudelt. Gartenkunst in Vollendung: die Gärten des Generalife. Mal ehrlich: So würden wir uns das Paradies auch vorstellen! Nach einem Spaziergang hinab in die Altstadt stärken wir uns bei Tapas und einem Glas Vino Tinto. Highlight beim anschließenden Stadtbummel: die Capilla Real, Grabeskirche der katholischen Könige Ferdinand und Isabella. Anschließend Rückfahrt nach Jaén.

6. Tag, Fr., 08.10.21:
Die Sonnenküste
Aus dem Bergland fahren Sie heute hinab nach Málaga an Spaniens berühmter Costa del Sol. Wir begeben uns auf die Spuren Pablo Picassos, der rund um die Placa de la Merced das Laufen lernte. Im Picasso-Museum unweit seines Geburtshauses können wir rund 200 seiner Werke bewundern. Am Nachmittag bleibt Zeit für einen individuellen Bummel durch Malagas Altstadt oder einen Café con Leche in einer der vielen Strandbars, bevor wir später unseren modernen Parador Málaga Golf direkt am Meer erreichen.

7.-8. Tag, Sa., 09.10.21 – So., 10.10.21:
Entspannung an der Costa del Sol
Verbringen Sie entspannende Tage an der Costa del sol. Langweilig wird es nicht: Golfspielen, Strandspaziergänge oder Ausflüge nach Málaga, Torremolinos oder Marbella – die Möglichkeiten sind vielfältig.

9. Tag, Mo., 11.10.21:
Adiós, España!
Am späten Vormittag Transfer zum Flughafen von Málaga und gegen Mittag Rückflug mit Lufthansa nonstop nach Frankfurt.

  • Tapas-Mittagsessen
  • Olivenöl Tasting
  • Freie Tage an der Costa del Sol
  • Stilvolle Paradores
  •  „Rail&Fly inclusive“ zum/vom deutschen Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland
  • Linienflug (Economy) mit Lufthansa von Frankfurt nach Sevilla und zurück von Málaga
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 107 €)
  • Rundreise und Ausflüge mit bequemem, klimatisiertem Reisebus
  • Transfer vom Parador zum Flughafen mit englisch-sprechendem Fahrer
  • 6 Übernachtungen mit Halbpension in sehr guten ****-Paradores
  • 2 Übernachtungen mit Frühstück in sehr gutem ****-Parador
  • Unterbringung in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung in Spanien (1.-7. Tag), zusätzlich örtlicher Führer in Sevilla, Córdoba und Granada
  • Tischgetränke (Wein, Wasser, Kaffee/Tee) bei allen Abendessen in den Paradores
  • Begrüßungsgetränk in den Paradores
  • Olivenölprobe am 3. Tag
  • Tapas-Mittagessen in Granada
  • Eintrittsgelder (ca. 125 €)
  • Gruppentrinkgelder im Hotel
  • Einsatz des Studiosus-Audiosets
  • Ein Reiseführer pro Buchung
  • Keine buchbaren Extras
  • Studiosus Reisen GmbH

    Die AGB des Anbieters auf der Website von Studiosus Reisen GmbH: Hier klicken

    Oder zum direkten Download: Hier Klicken